Donnerstag, 18. September 2014

Review über die Heimtiermesse Düsseldorf

Am Samstag, 06.09.2014 war es endlich soweit. Die Heimtiermesse feierte ihre Premiere in Nordrhein-Westfalens Landeshauptstadt Düsseldorf. Schon seit Wochen hatte ich mich auf dieses Event gefreut. Organisiert wurde die Messe von der TMS Event GmbH, die auch um 10:30 Uhr zum Bloggerfrühstück geladen hatten.

Dumm nur, dass ausgerechnet an diesem besagten Tag die Bahn meinte, streiken zu müssen. Silvia und ich haben uns pünktlich im Andernacher Bahnhofsgelände getroffen, mussten uns allerdings von unserer Zugverbindung verabschieden. Also ging es erst mal bis nach Köln. Und mal ehrlich, hätte ich Euch sonst ein Bild vom Kölner Dom präsentieren können???


Nach einer knappen Stunde ging es dann endlich weiter und wir standen im mehr als überfüllten Zug gen Düsseldorf. Am Hauptbahnhof angekommen konnte ich auch endlich Martina in meine Arme schließen. Von dort aus ging es dann mit der U-Bahn weiter, so dass wir, wenn auch mit ordentlich Verspätung, endlich an der Veranstaltungslocation ankamen.


Gewählt wurde dafür das AREAL BÖHLER. Ein traumhaft schönes Ambiente.



Im Inneren der alten Schmiedehallen stand eine Fläche von 8.000 Quadratmeter zur Verfügung. Die Hallen sind modern ausgestattet und wurden aufwändig saniert. Durch die originalen Stahlträger besitzt die Location ein außergewöhnliches Flair.


Unter anderem erwarteten uns folgende Highlights auf der Messe:

* Casting Hundemodenschau für Besucherhunde
* Hundemodenschau
* Internationale Katzenausstellung
* Internationale Rassehundeausstellung
* Farbrattenausstellung
* Papageienflugshow
* Superkater Filou in Aktion
* Tierpsychologin
* Tellington-TTouch-Lernparcours, Trick-Dogging und Hundefrisbee
* Animonda Fitness- und Gesundheitscheck
* Hamsterzucht Fairytale

Bevor wir die Aussteller genauer unter die Lupe nahmen, wurden wir im Catering-Bereich der Messe von Herrn Erik Beckert und Frau Nora Lingstedt von der TMS Event GmbH aufs herzlichste begrüßt. Nach einer kleinen Stärkung...


... haben wir viele Infos rund um die Messe erhalten, wurden mit Infomaterial versorgt und konnten, in einer lockeren Atmosphäre, Fragen oder Anregungen einbringen.

Zudem hatten wir das große Glück, auch Marco Bossin und Dirk Zeugmann vom Tierportal Deutschland kennenlernen zu dürfen.


Die Beiden haben es sich zur Aufgabe gemacht, Tierbesitzer und Tierdienstleister zusammenzubringen. Das Konzept, was dahinter steckt, finde ich wirklich klasse. Zumal ich ja selbst weiß wie schwierig es sein kann, einen passenden Tierarzt zu finden, der sich auch mit Bordeaux-Doggen auskennt. Diese Rasse ist in unserer Region sehr wenig vertreten.

Wir haben wirklich tolle Gespräche mit Marco und Dirk geführt. Natürlich bleiben wir in Kontakt. Man muss sie einfach total gerne haben :o)

Nach dem Austausch haben wir uns dann auf Entdeckungstour begeben. Schließlich wollten auch wir uns die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten nicht entgehen lassen. Von Futter- und Pflegemitteln über Accessoires und Spielzeug bis hin zu Mode und Zubehör war alles dabei.

Besonders angetan war ich von dem Messestand von MEGA ZOO. Dort erwartete uns eine Faszination fremder Welten. Es war mir nicht möglich, an einem Aquarium vorbeizugehen, ohne einen Blick in diese geheimnisvolle Welt riskiert zu haben.


Es war vor allem die Schönheit der überaus liebevoll gestalteten Aquarien.


Auch bei den Plüschnasen kamen Kaninchen- und Meerschweinchenbesitzer ins schwärmen. Genau dort werden Wohnträume für das geliebte Haustier wahr.


Hoch interessant fand ich zudem die Dog-Scooter. In einem persönlichen Gespräch über Hunderasse, Einzel- oder Doppelgespann sowie der bevorzugten Wegstrecke kann herausgefunden werden, welcher Roller zum Besitzer und Hund passt. Für Bentley allerdings völlig untauglich... er liebt ja die Gemütlichkeit :o)


Ein weiterer Aussteller, der unsere Aufmerksamkeit weckte, war Ceramic Art Factory. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Keramik und Fliesen individuell, langlebig und nach den eigenen Wünschen zu bedrucken.


Natürlich gab es noch viele weitere tolle Eindrücke. Diese alle aufzulisten, sprengt aber definitiv den Rahmen.


Komme ich aber nun auf ein etwas unschöneres Thema zu sprechen. Die Katzenausstellung.


Ich kann ja verstehen, dass gerade solche Rasseausstellungen sehr viele Leute geradezu magisch auf die Messe anziehen. Es waren zum Teil wirklich wunderschöne Katzen zu bestaunen. Allerdings fand ich die Unterbringung dieser mehr als ungewöhnlich.

Die meisten Katzen waren in Kunststoff-Transportboxen untergebracht. Gerade an diesem Tag war es in dem Gebäude sehr drückend, kaum ein Lüftchen war zu spüren. Und genau unter solchen Gehäusen staut sich die Hitze noch um ein Vielfaches mehr. Weiterhin befanden sich in einigen Unterbringungen nicht mal ein Schälchen mit Wasser oder aber ein Katzenklo. Mit Tierliebe hat das für mich persönlich nichts zu tun!

Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das solche Unterbringungen daraus resultieren, damit die Katzen nicht angefasst werden. So viel Verstand sollte jeder Mensch mit sich bringen um zu wissen, dass man die Tiere nicht berühren sollte.

So langsam sollte ich mal zum Abschluss kommen denn ich denke, dass ich Euch mit meinem Bericht einen kleinen Einblick über die Messe gewähren konnte. Das Areal ist ein Traum, die Aussteller waren super freundlich. Ein Besuch war die Messe auf alle Fälle wert.

Dennoch gibt es von mir noch ein paar Denkanstöße. Vermisst habe ich Stände, die auch Produkte für große Rassen anbieten. Sei es das Hundefutter oder aber auch Zubehör. Hier wurde sich mehr auf die kleinen bis mittelgroßen Rassen spezialisiert. Sprich mit einem 5 kg Hundefuttersack komm ich nicht mal eine Woche aus und ein Geschirr in Größe M oder L kann ich nicht gebrauchen. Die meisten Aussteller waren mir vom Namen total unbekannt, was ja auch nicht weiter schlimm ist. Dennoch wäre eine Mischung aus bekannten Herstellernamen und kleineren Unternehmen, meiner Meinung nach, eine gesündere Mischung gewesen.

Und da man seine geliebten Vierbeiner ja auch am Messetag, natürlich mit einem gültigen Impfpass, mitbringen durfte wäre es von Vorteil gewesen, mehr Hundeschalen mit Wasser zur Verfügung zu stellen. Zudem sollte das Konzept der Tierausstellungen nochmals überdacht werden. Es besteht auf alle Fälle Nachbesserungsbedarf aber man sollte nicht außer Acht lassen, dass es die erste Messe in Düsseldorf gewesen ist. Da ist für nächstes Jahr Luft nach oben :o)

Kommentare:

  1. Hach, das war nun total schön bei deinem Bericht auch nochmal wieder in Gedankenreise auf der Messe gewesen zu sein.

    Das war wirklich ein toller Tag, auch wenn er stressig anfing, wegen dem Bahnstreik.

    Auch in der in der Düsseldorfer Altstadt hatten wir später noch viel Spaß. Richtig schade, dass der Tag dann leider viel zu schnell vorbei war.

    Müssen wir unbedingt wiederholen.

    Lieben Gruß,

    Martina

    Lieben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja aber sicher wird das wiederholt :o) Es war ein langer, aber sehr schöner Tag!!!

      Löschen
  2. Deine Eindrücke sind sehr interessant.
    Ich muss gestehen, dass ich, auch wenn es mich sehr interessiert, noch nie auf solch einer Austellung war. Die Gründe sind unter anderem das von dir angesprochene Problem mit dem "Präsentieren" von Tieren.
    Der von dir beschriebene Fall mit den Katzen, scheint nämliche leider kein Einzelfall zu sein. Schon oft habe ich von anderen soetwas gehört und auch davon gelesen.
    Auch für mich hat das mit Tierliebe nichts zu tun!
    Generell finde ich es ehrlich gesagt nicht gut seine Tiere zu solch einer Veranstaltung mitzunehmen. Man kann die Rassen auch anderst "vorführen" (ohne sie in LIVE dort zu zeigen) und sie mit entsprechender Präsentation den Besuchern näher bringen. Gerade in der heutigen Zeit und mit den technischen Möglichkeiten, sollte dies kein Problem darstellen.
    Und wer sich dann für eine bestimmte Rasse wirklich näher interessiert, der kann sich und sollte sich, die entsprechenden Infos immer noch genauer einholen.
    Nur um mal zu schauen und zu bestaunen, das dürfte wohl für die meisten der Hauptgrund für solch einen Besuch sein! Kann man ja auch gerne, jedoch bitte ohne die Tiere. Denn die sind die Leidtragenden. Für sie bedeutet es unnötigen Stress und dann noch ohne ausreichende Versorgung, da sage ich lieber nein Danke und unterstütze das nicht durch meinen Besuch!
    Das musste ich jetzt wirklich mal loswerden ;-)
    Dein Bericht ist aber trotzdem toll :-)
    LG Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mary :o) Natürlich darfst Du alles loswerden und ich freue mich über deine Offenheit!!! Ich finde es sehr interessant zu erfahren, wie andere darüber denken...

      Ich war bisher auf 4 solcher Messen weil ich halt auch gerne für Bentley schaue, was ich in "Massen" kaufen kann :o) Die Tierpräsentationen habe ich bisher immer aussen vor gelassen, da ich mich damit einfach so gar nicht anfreunden kann! In Düsseldorf wollte ich aber wirklich alle Bereiche erkunden und nicht speziell nur die Auswahl für Hunde... Die Tiere sind ja im allgemeinen auch sehr nett anzusehen, aber bitte nicht eine solche Haltung auf Kosten der Tiere...

      Ich hoffe sehr, dass sich durch solche "Kritikpunkte", dass ein oder andere in der Zukunft verändern wird :o)

      Löschen
  3. Oh weh, die armen Katzen. Die bekommen ja einen Kreislaufkollaps ohne Getränke, bei sowas zerreist es mir immer mein Herz :-(
    Der Rest scheint ja aber sehr interessant gewesen zu sein. Besonders spannend finde ich die Firma mit den Keramik Fliesen.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das fand ich persönlich auch Hammer!!! Ich hab den Flyer daheim :o) Kann Dir gerne Infos zukommen lassen...

      Löschen
  4. na da hattet ihr aber einen tollen Tag!!!
    Ich war auch noch nie auf so einer Ausstellung. Das mit den Katzen finde ich auch sehr schade :-(
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  5. Tja, da ist Bentley wohl zu kurz gekommen. Aber toll finde ich, dass sich jemand solch eine Arbeit macht und ein Bloggerfrühstück organisiert :)

    AntwortenLöschen
  6. Von Köln musste ich letzte Woche beim Durchfahren auch wieder Bilder machen :D Der Kölner Dom is einfach so schön ^^
    Die Heimtiermesse klingt wirklich interessant und lustig =) Da möchte ich auch mal hin. Nächstes Jahr aber erstmal die eine Reisemesse und wieder die Gamescom rocken, dann vielleicht 2016 die Heimtiere :D Lg

    AntwortenLöschen
  7. Ohje, die armen Katzen.ich find soetwas immer ganz grauselig, wenn sie die Tiere schon unbedingt zur Schaustellen wollen, dann doch bitte auf so angenehme Art und Weise fürs Tier wie möglich.Hoffe du hattest ansonsten aber einen schönen Tag.

    AntwortenLöschen
  8. Ich hatte bereits bei anderen Bloggern gelesen und finde das mit den Katzen auch echt traurig...

    LG Lu

    AntwortenLöschen
  9. HuHu meine Liebe,
    tolle Eindrücke hast du mitgebracht auch ich habe einiges Interessantes gesehen und manches was noch verbessert werden sollte. Sehr schade das wir uns durch den Zugstreik dann letzlich doch verpasst haben :-( aber das holen wir bestimmt bald einmal nach :-)
    Liebe Grüße
    und einen schönen Wochenstart
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann freue ich mich auf Deinen Bericht!!! Beim nächsten Mal klappt es garantiert, ich freu mich drauf :o)

      Löschen
    2. Genau das wäre klasse dann kommst du mit dem Auto und dann zeige ich dir wo die Graffiti Wände sind 😄

      Löschen
  10. Der Wahnsinn was es alles für die lieben Tiere gibt. Ich finde das toll, sind ja doch wie die eigenen Kinder.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  11. wunderschöne tolle Bilder!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen