Sonntag, 21. September 2014

Gigaset elements "safety starter kit" im Test

Die ganze Woche über befinde ich mich von morgens bis abends auf der Arbeit. Auch mein Mann ist ausserhalb seiner Arbeitszeit viel unterwegs. Wäre es da nicht toll immer und überall zu wissen, ob zu Hause alles in Ordnung ist?

Dank blogabout.it habe ich nun die tolle Möglichkeit erhalten, eine "kleine Alarmanlage" für den privaten Gebrauch zu testen. Die Rede ist von dem "Gigaset elements safety starter kit" mit der zusätzlichen "window" Erweiterung.


Gegründet wurde die Tochtergesellschaft von Siemens mit Sitz in Düsseldorf am 01.10.2005. Gigaset entwickelt und fertigt analoge Telefone, ISDN-Telefone, VoIP-Telefone, Hybrid-Telefone sowie die neue, sensorbasierte und Cloud-gestützte Lösung für intelligentes Wohnen "Gigaset elements".

Das Gigaset elements "safety starter kit" beinhaltet

* eine Basisstation mit einem LAN-Kabel und Steckernetzteil
* einen Türsensor mit Lithium Batterie sowie zwei Klebestreifen
* einen Bewegungssensor mit einer Wandhalterung, einem Standfuß, zwei
   Klebestreifen, eine Lithium Batterie sowie eine Kurzbedienungsanleitung

Zusätzlich habe ich noch einen Fenster-Sensor erhalten.


Da ich Gott sei Dank einen wundervollen Mann habe war er so lieb, mir alle Einzelteile zusammenzubauen.


Während er innerhalb kürzester Zeit fertig war, hätte ich sicherlich Ewigkeiten dafür gebraucht :o)

Die Basis-Station "base" ist das Kommunikationszentrum der Sensoren.


Dazu wird einfach das LAN-Kabel und das Steckernetzteil an die Station angebracht und mittels der Kabelklemme miteinander fixiert.


Anschließend wird das Netzteil mit base und einer Steckdose in der Nähe des Internetrouters verbunden. Ist dieses betriebsbereit, leuchten die LED´s dauerhaft auf.


Von dort aus werden alle Informationen, die vom Sensor registriert werden, erfasst und an mich weitergeleitet.

Der Türsensor "door" wird mittels des mitgelieferten Klebestreifens an der Eingangstür, am besten direkt über die Türklinke, angebracht. Dieser bemerkt, ob die Tür ganz normal geöffnet wird oder aber ob jemand versucht, ohne Schlüssel einzudringen.


Der Sensor "motion" bemerkt Bewegungen in der Umgebung. Wir haben diesen Bewegungsmelder auf dem mitgelieferten Standfuß auf einen Schrank in unmittelbarer Nähe der Haustüre platziert. Von dort aus kann der Eingangsbereich super erfasst werden.


Der Fenstersensor "window" informiert über den aktuellen Zustand des Fensters oder der Terrassentüre. Dazu wird der Sensor einfach oberhalb des Fensters durch den beigefügten Klebestreifen angebracht.


Das Besondere an dieser Anlage ist, dass diese ausschließlich über das Smartphone bedient werden kann. Um also das Gigaset elements von überall aus nutzen zu können, habe ich mir die kostenlose App heruntergeladen. Möglich ist dieses entweder im Store für iOS oder bei Google play für Android.


Nachdem ich die App also heruntergeladen habe, musste ich mich registrieren. Eine total unkomplizierte Geschichte. Nach der Bestätigung, die man innerhalb weniger Sekunden per E-Mail erhält, ist man sofort startklar und wird durch das Setup geführt. Im ersten Schritt musste die Basisstation synchronisiert werden.

Danach werden die Sensoren aktiviert. Dafür muss man sowohl die Türe, als auch das Fenster zuerst öffnen und anschließend wieder schließen. Schon ist die Einrichtung abgeschlossen. Der Bewegungssensor ist sofort bereit.


Welche Meldungen man angezeigt haben möchte, kann in der Konfiguration genauestens festgelegt werden. Natürlich habe ich auch bewusst einmal den Alarm ausgelöst um zu schauen, ob mich mein Smartphone wirklich umgehend darüber informiert. Und das tat es.


Sofort ertönte ein lautes Signal und ich bekam die Meldung angezeigt das versucht wurde, die Türe gewaltsam zu öffnen. Nun kann ich mich wenigstens darauf verlassen, dass das System funktioniert und fühle mich wohler.

Wenn ich ab jetzt das Haus verlasse weiß ich, dass mein schönes Heim gesichert ist. Ich habe von überall Zugriff auf meine Anwendungen und Sensoren. Ich erhalte Status-Benachrichtigungen und kann diese jederzeit aktiv einschalten. So weiß ich immer, ob alles in Ordnung ist oder aber die Türe bzw. das Fenster geöffnet wurde. Ein Klick, ein Blick, für ein gutes Gefühl.


Hier nochmals alle Vorteile in einem Überblick zusammengefasst:

* Erkennt normales & gewaltsames Türöffnen
*  Bemerkt, wenn Menschen zu Hause sind
* Anbringung ohne Bohren (plug & play)
* Kostenlose Smartphone App
* Keine Vertragsbindung

Weiterhin stehen derzeit folgende weitere Sensoren zur Verfügung:

* siren - Alarmsirene
* camera - Überwachungskamera

Schon bald sollen weitere neue Anwendungen und Sensoren von Gigaset mit ins Programm aufgenommen werden. Ich bin gespannt.

Erhältlich ist das Starter-Set bei Gigaset für 199,99 €uro. Die einzelnen Sensoren schlagen nochmals mit jeweils 49,99 €uro zu Buche.

Fazit:
Ich habe das Gigaset Einsteigermodell nun bereits einige Wochen getestet und bin mit der Bedienung sehr zufrieden. Sowohl der Aufbau, als auch die Installation und die Einrichtung gingen leicht vonstatten, da wirklich alles sehr gut beschrieben wurde. Mit der Bedienung der App tue ich mich hier und da noch ein wenig schwer aber durch einige Updates wurde bereits einiges vereinfacht. Eine lohnende Investition für die eigene Sicherheit. Mit dem safety starter Kit ist man für den Anfang gut gerüstet und schafft sich so eine gute Grundlage, Erweiterungen sind ja jederzeit möglich. Den Preis finde ich absolut angemessen und kann dieses Gigaset elements Set nur empfehlen.

Dieses Set wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Klasse und schöner Bericht, nun kann ich mir vorstellen, wie es funktioniert.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  2. Cool, das würde ich auch mal zu gerne ausprobieren. Hört sich nämlich echt nützlich und gut an ; )
    Liebe Grüße
    Jackii
    http://test-it-for-you.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Wow Danke für deine wunderbare Vorstellung :-)
    LG Leane

    AntwortenLöschen
  4. Dein Artikel dazu ist richtig klasse geworden, super verständlich und ausführlich , ich hät vorher z.b. gar nicht gewusst wozu diese ganzen Teile genau sein sollten.
    Lieben Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Ja Holla die Waldfee kannst du laut sagen :D Echt eine tolle Ausbeute. Oh ja da sagst du was, man kann wirklich alles gebrauchen als Frau =) Auch egal wie viel man schon hat *lach*. Ja mach das auf jeden Fall, ich drück dir dann auch ganz fest die Daumen =P

    Das Set sieht wirklich interessant aus und klingt auch wirklich toll. Wir haben auch immer Gigaset, is ne super Technik und super Bedienung =)
    Hab du auch eine tolle Woche <3

    AntwortenLöschen
  6. Das macht mich so richtig Neugierig, wäre auch was für unser Haus.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  7. Wir haben das Gigaset Elements Safety auch Daheim
    und wir finden es auch klasse !!!
    Besonders das die Kids aufgehört haben im Flur gegen unsere Tür zu rennen :D Der Alarm ging los ... man waren die verdutzt *lach*
    VLG Nicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Loooool, ich glaube jetzt finde ich es noch interessanter :D

      Löschen
  8. Danke für diesen tollen Bericht,
    da muss ich mals chauen,danke!
    Lg

    AntwortenLöschen
  9. Klingt sehr interessant, bei uns wäre es bei einer so kleinen Wohnung nicht angebracht, aber Nickys Kommentar reizt mich :D

    AntwortenLöschen
  10. Hört sich ziemlich interessant an, vor allem die Bedienung scheint ja einfach zu sein. Lg Mary

    AntwortenLöschen
  11. Danke für deinen wirklich ausführlichen Bericht! Das ist wirklich eine sehr interessante Erfindung, für die es wirklich viele Einsatzmöglichkeiten gibt.

    AntwortenLöschen