Donnerstag, 17. Januar 2013

Feinste Bio-Öle direkt aus der Mühle

Wie sicherlich schon einige von Euch mitbekommen haben, ist mein Mann ein
leidenschaftlicher Hobbykoch. Natürlich spielen dabei die richtigen Öle eine
entscheidende Rolle. Auf der Suche nach neuen Ölsorten bin ich im Internet
auf Bio-Planète gestossen.


Bio-Planète ist die Marke der Ölmühle Moog und stammt aus Frankreich. Den
Grundstein legte Franz J. Moog im Jahre 1984. Er betrieb dort eine biologische
Landwirtschaft und begann mit dem Pressen von Sonnenblumenkernen. Seinen
Hof nannte er "Domaine de la planète". Dieser Name entwickelte sich schon
bald zum Markenzeichen von hochwertigen biologischen Speiseölen aus der
Region. Es entstand die erste reine Bio-Ölmühle in Europa.

Verwendet werden ausschließlich Saaten und Nüsse aus kontrolliert biolo-
gischem Anbau. Schon bei Anlieferung einer Rohware wird diese mit einer
Chargennummer versehen. Diese begleitet das Öl von der Anlieferung bis
zur Abfüllung.

Heute wird das Unternehmen von der Tochter Judith Moog geführt. Mit mo-
dernster Technik und alter handwerklicher Tradition werden naturbelassene
Öle für die feine und gesundheitsbewusste Küche gepresst. Mittlerweile be-
steht das Sortiment aus über 30 hochwertigen Speiseölen.

Das Sortiment umfasst:

* Classic Öle
* Gourmet Öle
* Vital Öle
* Neuheiten

Zum Testen habe ich mir drei verschiedene Öle ausgesucht, die ich Euch nun
etwas näher vorstellen möchte.


Sehr ansprechend finde ich die Etikettenaufdrucke mit der passenden Ab-
bildung des Produktes. Mit Liebe hergestellt. Gefällt mir richtig gut.

Bei dem Gourmetöl "O´range" werden reife, geschmacklick besonders aus-
geglichene Maltaise Orangen mit Oueslati Oliven gepresst. Es eignet sich
perfekt zum Verfeinern von Scampi, Garnelen und Fischgerichten. Dieses
passt auch super zu Salaten mit Obst.


Das Bio-Olivenöl Vallée des Baux-de-Provence g.U. vereint alle charakter-
vollen Aromen der Provence. Verwendet werden hierfür die aromatischen
Olivensorten Bérugette, Grossane und Salonenque. Es hat einen intensiv
fruchtigen Geschmack mit Noten von frisch gemähtem Gras und Arti-
schocken. Am besten schmeckt es zu Salaten, Gemüse, Krusten-
tieren oder aber einfach nur zu einem frischen Baguette.

Das Bratöl eignet sich für die tägliche Anwendung und ist hoch erhitzbar.
Egal ob zum kurzen, scharfen Anbraten von Fleisch oder Fisch sowie zum
Backen und Frittieren.

Natürlich wurden alle Öle ausprobiert und wir sind sehr zufrieden. Mein
Mann hat mir Garnelen mit einem bunt geschmischten Salatteller zube-
reitet. Für das Dressing wurde unter anderem das "O´range-Öl" ver-
wendet. Der Gaumen freute sich über fruchtige Aromen. Sehr lecker.

Erhältlich sind die Produkte im Naturkostfachhandel. Wer keinen in der
Nähe hat, kann das tolle Sortiment auch über den Online-Shop OmBio
bestellen.

Wie heisst es so schön: "Um es im Leben zu etwas zu bringen, muss man
früh aufstehen, bis in die Nacht arbeiten - und Öl finden".

Kommentare:

  1. Oh mit Orange hört sich sehr interessant an. Die Flaschen gefallen mir optisch auch sehr gut. LG Desiree

    AntwortenLöschen
  2. Ich nochmal :) Hast du Lust an meinem Gewinnspiel teilzunehmen? Gewinnen kann man einen 50 € Zalando Gutschein. LG Desiree

    AntwortenLöschen
  3. Schöne kleine Flaschen. Danke für den Bericht.

    AntwortenLöschen
  4. das geht runter wie öl ;)
    hört sich echt schmackhaft an :)
    lg nicky

    AntwortenLöschen
  5. So wie das ausssieht, sind das ja leine Flaschen und das finde ich toll, denn so kann ich viele verschiedene Öle benutzen ohne dass ich Angst haben muss, dass eines ranzig wird.

    AntwortenLöschen