Sonntag, 13. Januar 2013

Ein kleines Stückchen Schweiz...

Zum Jahresende 2011 bin ich gemeinsam mit meinem Mann in die Schweiz ge-
fahren, um unsere Freunde zu besuchen, die dorthin ausgewandert sind. Mit
gerade mal rund acht Millionen Einwohnern haben wir ein paar tolle Tage
in Bern verbringen dürfen. Dort wurde ich auch das erste mal auf eine
Filiale von Migros aufmerksam.


Nirgends gibt es so viele landestypische Köstlichkeiten zwischen Rhein und
Rhöne in einem besonderen Ambiente zu entdecken.

Gegründet wurde das Unternehmen am 15.08.1935 von Gottlieb Duttweiler,
der fünf Ford-T-Lastwagen mit Kaffee, Reis, Zucker, Teigwaren, Kokosfett
und Seife bestückte. Angeboten wurden diese Produkte teilweise bis zu 40
Prozent günstiger als die der Konkurrenz. Dieses war möglich, weil eine
direkte Brücke vom Produzenten zum Konsumenten geschaffen wurde.

Heute ist Migros der größte Detailhändler in der Schweiz. Im Jahre 1995
wurde das erste Geschäft in Deutschland eröffnet. Genauer gesagt in
Lörrach. Drei weitere gibt es noch in Freiburg, Ludwigshafen und
Ludwigsburg.

Natürlich hat man nicht die Möglichkeit, gerade mal eben in die Schweiz
oder nach Süddeutschland zu fahren, um die Leckereien von Migros zu
bekommen. Schließlich sind es von uns aus einige hundert Kilometer.

Seit Juli 2012 gibt es nun einen deutschen Migros-Online-Shop, der durch
die Chocolat Frey AG betrieben wird.

Folgende Hauptkategorien stehen zur Auswahl:

* Aktionen
* Kaffee
* Gebäck & Müsli
* Nudeln & Rösti
* Spezialitäten
* Schokolade
* Käse

Geht Ihr auf einer dieser Kategorien, werden diese nochmals unterteilt und
man kann das gesuchte Wunschprodukt einschränken.

Zum Selbstverständnis der Migros gehört übrigens auch, dass auf den Ver-
kauf von Alkohol und Tabakwaren verzichtet wird.

Für meinen Test habe ich ein tolles Paket zugsandt bekommen.


Mein Mann hat sich direkt die Pralinésschachtel aus dem Hause Chocolat
Frey gegriffen :o)


Hier erwarten Euch 14 verschiedene leckere Pralinensorten. Angefangen von
Milchschokolade mit Mandelpralinésfüllung bis hin zu feinster zarter, dunkler
Schokolade mit Stracciatellafüllung. Hier kommt garantiert jeder auf seine
Kosten. Ein verführerischer Schokoladengenuss, der sicher keine Wünsche
offen lässt. Die 500 Gramm gibt es für 9,74 €uro.


Die echten Basler Leckerli werden nach einem alt überlieferten Original-Rezept
hergestellt. Ideal als kleiner Snack für zwischendurch. Es handelt sich hierbei
um ein lebkuchenartiges Gebäck. Zubereitet werden diese unter anderem mit
Weizenmehl, Honig, kandierten Früchten und Nüssen. Anschließend mit einer
Zuckerglasur überpinselt und in kleine Stücke geschnitten. Sehr lecker. Passt
ideal zum gemütlichen Kaffeplausch. 1 kg gibt es derzeit für 6,99 €uro.


Ein weiteres Highlight sind die Nuss-Stengeli. Ein Schweizer Gebäck mit leicht
gerösteten Haselnüssen. Besonders lecker schmecken diese, wenn man sie
vorher in Milch (oder aber, wie mein Mann, in Kaffee) tunkt und erst dann
genießt. Für 3,49 €uro gibt es 500 Gramm.


Eine traditionelle Spezialität sind die bratfertigen Kartoffeln. Die Original Rösti-
Fertigmischung ist in nur knapp 15 Minuten zubereitet. Da Freunde von uns
total auf Rösti stehen durften Sie es probieren und sind begeistert. Schnell
zubereitet und eine schöne Abwechslung. Die 500 g Packung ist derzeit für
1,59 €uro erhältlich.

Vorzüglich schmeckt meinem Mann der Schümli Crema. Durch die edlen Ara-
bicas aus Zentralamerika sowie die schonende Röstung ist der Kaffee be-
sonders geschmackvoll und bekömmlich. Die 1 kg Packung ist derzeit
für 9,99 €uro zu erwerben.


Und was darf aus der Schweiz auf gar keinen Fall fehlen? Käse für Fondue
und Raclette. Schließlich ist es ein Nationalgericht der Schweizer. Und ge-
nau dafür gibt es Fondue Swiss Style Moitié aus Freiburger Vacherin und
Greyerzer für 4 Personen. In einer Packung befinden sich 2 Beutel á 400
Gramm. Erhältlich sind die 800 g für 10,99 €uro. Probiert habe ich es bis-
her noch nicht. Mein Mann mag kein Käse (er weiß ja gar nicht was er
verpasst), aber der nächste Besuch hat sich schon angekündigt und
dann wird auch probiert. Ich bin mir sicher, dass dieser köstlich
sein wird.


Das passende Equipment bekommt man ebenfalls im Shop. Dort findet man
tolle Raclette- und Fondue Sets für gemütliche Stunden.

Eine Zahlung ist per Visa, MasterCard oder Vorkasse möglich. Die Versand-
kosten betragen 4,95 €uro. Für gekühlte Produkte wird ein Zuschlag in Höhe
von 1,00 €uro erhoben. Ab einem Bestellwert von 75,00 €uro wird Versand-
kostenfrei geliefert.

Mit jeder Bestellung wird die Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Lörrach
unterstützt. Es handelt sich hierbei um einen großen Anbieter verschiedener
Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung, die als Logistikpartner
den Versand der Shop-Produkte abwickelt. Zusätzlich geht mit jedem
Paket automatisch eine Spende von 1,00 €uro an die Förderung und
Betreuung von Kindern mit Behinderung.

Kommentare:

  1. Hmmmmm wie lecker lass es dir schmecken .LG Margit

    AntwortenLöschen
  2. Das ist aber ein wirklich tolles Testpaket! Da ich gerade das Käsefondue sehe, ich habe neulich beim Einkaufen das Bierfondue von Emmi mitgenommen und ausprobiert. Uns hat das nicht so gut gefallen. Ich fand, man kann da nicht so viel von essen. Aber Käsefondue grundsätzlich finde ich gut! Viel Spass beim "schnabulieren"! LG Silvia

    AntwortenLöschen
  3. Oh, dahaste mich aber richtig neugierig mit gemacht, wiedu weisst liebe ich es Lebensmittle aus dem Ausland zu testen...yammie :) LG Desiree

    AntwortenLöschen
  4. So, jetzt hast du es aber geschafft. 11 Uhr nachts und ich hab hunger, lust auf Süßes, Kaffee, frühstück. Das sieht alles so lecker aus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wollte ich aber nicht :o) :o) :o) Am besten schnell an etwas anderes denken :o)

      Löschen
  5. ihr leckermäulchen ;)
    das sieht aber auch köstlich aus :D
    der shop gefällt mir ... ich bin mal shoppen :)

    AntwortenLöschen
  6. Das Käse Fondue macht Hunger auf mehr. Und das am frühen Morgen. Mal wieder ein echt toller Bericht von dir.

    AntwortenLöschen