Freitag, 1. März 2013

Schluss mit Geld verheizen...

Erst vor zwei Wochen hatten wir ein längeres Gespräch mit meinem Schwager, der
auch gleichzeitig unser Vermieter ist. Wir wohnen in drei Generationen zusammen.
Unsere Wohnung wird lediglich durch den Hof getrennt. Es ging, wie jedes Jahr,
um das leidige Thema Heizkosten. Die Abrechnung trudelte ins Haus und eine
kräftige Nachzahlung wurde fällig.

Das Haus mit dem Nebengebäude hat schon etliche Jahre auf dem Buckel. Gerade
im Winter merkt man sowohl an einigen Fenstern, als auch an der alten Haustüre,
dass einiges an Kälte reinzieht. Dementsprechend mehr wird natürlich geheizt.
Die Dämmung scheint nicht mehr die Beste zu sein. Da wir jedoch alle kein
Geld zu verschenken haben, muss eine Lösung her. Und das so schnell wie
möglich.

Um Wärmeverluste am Haus aufzuspüren, wäre eine Wärmebildkamera dafür
perfekt.

© Depositphotos.com/Dario Sabljak

Mein Vater war uns dabei sehr hilfreich. Als Stukkateurmeister hat er schon einiges
informatives über Bauthermografie gelesen. Ein bildgebendes Verfahren, welches Infrarotstrahlung sichtbar macht. Er hat uns gleich die Kameras von InfraTec
empfohlen. Auch in einigen Baumärkten wird der Service eines Energiebe-
raters angeboten.

Mein Schwager jedenfalls hat nun beschlossen, sich einen Fachmann, der mit diesen
Wärmebildkameras arbeitet, kommen zu lassen. Entsprechend können die Mängel
danach fachgerecht behoben werden, um so bares Geld zu sparen.

Seid Ihr Eigenheimbesitzer und kennt dieses Verfahren? Vielleicht sogar schon an-
gewendet? Bin sehr auf Eure Erfahrungen gespannt.

Kommentare:

  1. So eine thermografische Messung ist wirklich sehr hilfreich. Ich habe schließlich keine Lust, hart verdientes Geld einfach so in die Landschaft zu blasen. Sollte wirklich jeder darüber nachdenken.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. wir wohnen ja mit unseren schwiegereltern zusammen im haus
    und hatten das selbe gespräch ;)

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben uns auch schon einen Fachmann zum Termin machen besorgt.

    AntwortenLöschen