Mittwoch, 6. Februar 2013

Entdecke "alles Rund um die Pommes" von McCain

Bisher habe ich niemanden kennengerlernt, der nicht gerne Pommes isst. Unsere
Favoriten sind ganz klar die von 1•2•3 Chef Frites von McCain.


Aber habt Ihr Euch schon einmal gefragt, wieviel Arbeit dahinter steckt, bis das die
leckeren Pommes auf unseren Tellern landen? Nur ernten, zurechtschneiden, port-
ionieren und dafür sorgen, dass diese den Weg ins Kühlregal der Lebensmittelge-
schäfte finden, damit ist es nicht getan.

Alles beginnt mit der richtigen Kartoffel!!! Im neuen Online Magazin von McCain,
welcher ab sofort viermal jährlich erscheinen wird, erfahrt Ihr, wie zeitaufwendig
es ist, bis das die leckeren Pommes verköstigt werden können. Dabei spielen
viele Faktoren eine entscheidende Rolle. Die Herkunft der Kartoffel, die
Größe, die Lagerung, der Transport usw. Von der Saat bis zum Genuss
ist es ein langer Weg.


Schaut Euch doch am besten gleichmal im Magazin um. Absolut empfehlenswert.
Werft einen Blick hinter die Kulissen und entdeckt, woher die Lieblingsprodukte
kommen. Stellt Euer Wissen unter Beweis, schaut Euch interessante Videos an
oder aber werdet selbst zum Golden Farmer. Ich wünsche Euch viel Spaß auf
der Reise ins Kartoffelland.

Als kleine Überraschung habe ich ein Kartoffelsäckchen zugesandt bekommen.
Und damit der Koch auch für die Küche bestens ausgerüstet ist, gab es eine
Schürze gleich dazu.


Ganz klar das ich sofort damit begonnen habe, Pommes selbst herzustellen. Als
erstes habe ich die Kartoffeln geschält und in eine Schüssel mit Wasser gelegt.

Anschließend wurden die geschälten Kartoffeln in dicke und dünne Streifen ge-
schnitten und ins Wasser zurückgelegt.


Weiter ging es damit, dass ich die Pommes mit einem sauberen Geschirrtuch abge-
trocknet und mit Salz bestreut habe. Anschließend wurden diese im heißen Öl bei
etwa 180° C vorfrittiert.

Auf einem Küchenpapier konnten die Pommes dann abkühlen.


Zum Schluss kamen die Pommes in den vorgeheizten Backofen. Bei etwa 200° C
ca. 10 - 15 Minuten auf dem Backblech goldbraun und knusprig backen lassen.


Guten Appetit!!!

Noch bis zum 16.02.2013 gibt es einen Coupon von McCain beim Kauf der 1•2•3
Frites de Deluxe. Ihr könnt 1 €uro sparen.

Kommentare:

  1. Wir essen in letzter Zeit kaum noch Pommes. Aber wenn dann McCain. Selbst hergestellt ist schon cool, aber die von meiner Mama fand ich früher eklig...

    AntwortenLöschen
  2. sehr lecker, ich habe mit den Kartoffeln Folienkartoffel gemacht.
    VG zahnfeee

    AntwortenLöschen
  3. Wir lieben die McCain Pommes, da es eine Sorte ist, die auch aus dem Backofen super lecker ist. Leider werden dort ja die meisten Sorten pappig und schmecken nicht! LG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Yammie :) Mein Mann hat auch schon selbst welche gemacht, ich selbst bin da zu faul für *schäm* bin mit den gefrorenen aber mehr als zufrieden...

    AntwortenLöschen