Samstag, 27. Oktober 2012

Ein Medley von reis-fit im Test...


Die Firma Euryza hat mir vor einiger Zeit freundlicherweise einige
Produkte zum testen gesandt, worüber ich mich natürlich sehr ge-
freut habe.


Darin enthalten war:

* reis-fit Basmati & Wildreis
* reis-fit 8 Minuten Spitzen-Langkorn-Reis
* reis-fit "einfach lecker" Mediterran"
 * reis-fit "einfach lecker" Milchreis
* reis-fit Risbellis Schokolade
* reis-fit Risbellis Paprika
* reis-fit Risbellis Vanille-Kokos

Vor über 100 Jahren, genauer gesagt am 25.08.1909, wurde von Alfred
Lüthke am Hamburger Peutekanal die A. Lüthke & Co. KG Reismühle
gegründet. Da die Firma in der Folgezeit auch über die deutschen
Grenzen hinaus tätig war, erfolgte eine Umfirmierung in Euryza
GmbH. Dieser Name verbindet das Wort "Europa" und den bo-
tanischen Namen für Reis "Oryza sativa". Seit 1999 gehört das
Unternehmen zum belgischen Lebensmittelunternehmen Boost
Nutrition C.V., Merksem.

Im Hamburger Hafen sorgen heutzutage tagtäglich mehr als 100 Mit-
arbeiter dafür, dass bis zu 400 Tonnen Rohware zu verzehrfähigem
Reis verarbeitet werden.

reis-fit ist ebenfalls ein Hauptbestandteil dieses Unternehmens und
ist offizieller Lieferant der deutschen Fussballnationalmannschaft.


Komme ich als erstes zum Basmati & Wildreis sowie Spitzen-Lang-
korn-Reis.


Die Sorte Basmati & Wildreis kannte ich bisher noch nicht. Der Basmati-
reis hat ja doch ein sehr elegantes Aroma und in Kombination mit der
Nussigkeit von Wildreis schmeckt er einfach doppelt lecker. Auch op-
tisch durch die weißen und dunklen Körner absolut reizvoll. Egal ob
zu Fisch- oder Fleischgerichten, einfach köstlich.

Die Kochzeit beträgt etwa 25 bis 30 Minuten. In einer Packung befinden
sich 4 x 125 Gramm. 

Der 8 Minuten Spitzen-Langkorn-Reis wurde durch eine schonende Wasser-
dampfveredelung bereits vorgegart und ist daher, wie der Name schon
verrät, in nur 8 Minuten Kochzeit zubereitet. Ein körnig, lockerer und
leckerer Reis, der sehr gut zu Gemüse oder Geschnetzeltes passt.

Auch in dieser Packung befinden sich 4 x 125 Gramm.

Da ich beruflich bedingt in den letzen Wochen einfach immer ziemlich
spät nach Hause komme und ich nicht von meinem Mann erwarte,
dass er mir etwas leckeres zaubert dachte ich mir, probiere doch
mal reis-fit "einfach lecker" Mediterran.


Wie auf der Rückseite der Verpackung angegeben, habe ich den Beutel
leicht gedrückt, damit der Reis auflockert. Damit der Dampf entweichen
kann, wird der obere Rand aufgerissen. Anschließend ging das Ganze
für 2 Minuten bei 700 Watt in die Mikrowelle. Fertig.

Auch wenn das Produkt frei von Geschmacksverstärkern ist so muss
ich doch sagen, dass es überhaupt nicht mein Fall war. Der Reis war
nicht mehr bissfest, die Tomaten haben nach nichts geschmeckt
und die Kräuter konnten das Gericht auch nicht besser machen.
Ich finde es langweilig und total fad.

Nichtsdestotrotz werde ich aus der Serie "einfach lecker" auch noch
Milchreis probieren. Am liebsten mag ich diesen mit Zimt und
Zucker. Ich bin gespannt wie es schmecken wird.

Die reis-fit Risbellis in den Sorten Paprika, Schokolade sowie Vanille-
Kokos will ich Euch natürlich nicht vorenthalten.


Hierbei handelt es sich um locker-knusprige Reis-Cracker. Erhältlich sind
diese "süßen" oder "herzhaften" Risbellis in insgesamt 6 Sorten. Die
crunchigen Risbellis sind aus einer Reis- und Maismischung und sehr
knackig. Weiterer Vorteil: Diese enthalten kaum Kalorien. Diese
Snacks sind ideal für zwischendurch und eine super leichte Alter-
native zu Chips. Köstlich!!!


In einer Tüte befinden sich 40 Gramm. Da wir natürlich nicht alle auf
einmal gegessen haben blieb die Tüte ein paar Tage liegen. Zuerst
dachten wir sie wären wahrscheinlich trocken geworden aber wir
wurden eines Besseren belehrt denn sie waren immernoch sehr
knackig und frisch. Gestern wollte ich diese schon nachkaufen
aber leider wurde ich im Geschäft bisher noch nicht fündig.

Bis auf die "einfach lecker" Serie bin ich von den Produkten total be-
geistert. Aber wie ich immer sage: Alles eine Frage des persönlichen
Geschmacks. Danke an Euryza für die Testmöglichkeit.

Kommentare:

  1. Ist leider oft so bei Fertiggerichten dass sie ziemlich fad schmecken :( Ist auch nicht so mein Fall, wenn dann machen wir uns meistens sambal oelek dran. Ich drück dir mal die Daumen dass du Zeitlich bald nicht mehr so von der Arbeit in Anspruch genommen wirst und freue mich schon wieder von dir zu lesen :)Wünsche dir noch einen schönen erholsamen Sonntag. LG Desiree

    AntwortenLöschen